FANDOM


Baustelle
Dieser Artikel weist nach eigener Meinung des Erstautors noch erhebliche inhaltliche Lücken auf. Hilf mit, ihn zu ergänzen.
Minnesota

Minnesota ist der 32. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika. Dieser Bundesstaat liegt im Norden des Landes an der Grenze zu Kanada.

Die Einwanderung der OelfkesBearbeiten

Hermine-1846-as

Hermine, mit diesem Schiff (hier ein Modell) wanderten Heinrich Oelfke und Familie 1857 aus.

Lutheran Church Building Committee Young Am. 1914

1914
German church elders

Hamburg 1917

1917
Hamburg, Minnesota, where Oelfke and Elling ancestors first settled in 1854

Dora Harjes - Farm

Oelfke descendant farm in Minnesota

Hamburg 1

Hamburg, Minnesota

Hamburg 1910

1910
Hamburg, Minnesota

Hamburg 1928

1928
Hamburg, Minnesota

Hamburg Bank

State Bank of Hamburg

Hamburg Post Office

Hamburg Post Office

Oelfke 1928

Ein Oelfke-Grab in Hamburg, Minnesota

Viele Einwandererinnen und Einwanderer kamen vor allem im 19. Jahrhundert in die USA. So hatte sich auch Heinrich Jurgen Oelfke, dessen Vater vom Oelfkenhof stammte und in der Heidmark damals Häusling auf dem Lührenhof in Oerbke im heutigen Niedersachsen (Bundesrepublik Deutschland) wurde, im Jahre 1857 entschlossen, im damaligen Land Hannover aus aus ein besseres Leben für sich und seine Familie in den USA zu suchen.

Auch sein Sohn Kurt Heinrich Oelfke wanderte mit aus. Letzerer Oelfke-Einwanderer begründete in Minnesota eine "ganze Oelfke-Dynastie". Seine Frau Dorothea Katherina Maria Oelfke, geb. Dammann, und er waren Eltern von neun Kindern und Großeltern von vielen Enkelkindern.

Catherina Ilse Elling, geb. Oelfke, Tochter des Heinrich Jurgen Oelfke und der Dorothea Katherine Oelfke, geb. Bartels, und ihr Mann Heinrich Friedrich Wilhelm Elling hatten zehn Kinder und viele Enkelkinder. So bauten auch die Ellings eine "kleine Dynastie" in den USA auf.

Zu der Auswandererfamilie hatte auch Dorothea Oelfke (später verheiratete Stoeckmann), Tochter des Heinrich Jurgen Oelfke und der Dorothea Katherine Oelfke, geb. Bartels, gehört. Wie sie ihr Leben in der "Neuen Welt" gestaltete, ist nicht überliefert. Zeugnis über die Einwanderung gibt unter anderem die Passagierliste des Segelschiffes "Hermine" (siehe handschriftliche Passagierliste auf der Diskussionseite Heinrich Jurgen Oelfke), mit dem die Auswanderungsfahrt in die USA stattfand.

Welche wirtschaftliche Existenzen sich diese Oelfke-Auswanderer und -Auswandererinnen in den USA schufen, ist noch nicht recherchiert.

Einige der Oelfkes, der geborenen Oelfkes und Verwandte in MinnesotaBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki