FANDOM


Martha Oelfke
Martha-Oelfke-01
Daten
Geburtsdatum: 16.06.1908
Sterbedatum: 18.10.1969
Geburtsort: Leverenzhof, Oberndorfmark
Ehegatte: Albert Oelfke
Beruf: Bäuerin
Homepage:

Sophie Christine Anna Martha Oelfke, geb. Kothe, * 16. Juni 1908 in Oberndorfmark, † 18 Oktober 1969 in Walsrode), war die Tochter des Vollhöfners Friedrich Hermann Kothe (* 21. Februar 1877 in Oberndorfmark, † 22. Dezember 1955 in Walsrode) und der Sophie Luise Dorothee Kothe, geb. Kronsnest (* 22. September 1874 in Kronsnest, † 10. Januar 1951 in Vierde), vom Leverenzhof aus Oberndorfmark.

Die Eltern Bearbeiten

Die Eltern der Martha Oelfke, geb. Kothe:

Sie heirateten am 23. Mai 1902 in Fallingbostel. Sie traf 1936 das Schicksal der Umsiedlung zum Zwecke der Errichtung eines Truppenübungsplatzes, woraufhin sie nach Wölzow umsiedelten und später ihren neuen Hof verloren.

Die Großeltern Bearbeiten

Die Großeltern von Martha Oelfke, geb. Kothe:

Die Geschwister Bearbeiten

Martha Oelfke, geb. Kothe, hatte zwei Brüder

sowie eine ältere Schwester aus Vierde, fünf Töchter).

Die Heirat Bearbeiten

Martha Oelfke, geb. Kothe, heiratete Albert Oelfke am 07. Mai 1931 auf dem Leitzmannshof in Vierde Albert Oelfke (geboran am 15. Januar 1903, verstorben am 21. März 1939) war der Erbe des Leitzmannshofes.

Die Kinder Bearbeiten

Die Kinder der Martha Oelfke und des Albert Oelfke:

Die Hofleitung Bearbeiten

Nach dem Tode ihres Mannes im Jahre 1939 übernahm Martha Oelfke die Leitung des Leitzmannshofes in Vierde. Bis zum Jahre 1955 stand sie dem Hof vor, den sie dann an ihren Sohn Albert Oelfke jun. in gesetzlicher Erbfolge übergab.

Das Schicksal Bearbeiten

Nach einem Autounfall in den 1950er Jahren fuhr Martha Oelfke nie wieder selbst Auto. Sie bewältigte auch weite Strecken zu Fuß oder sie suchte nach Mitfahrmöglichkeiten.

Das Altenteil Bearbeiten

Martha Oelfke arbeitete nach der Hofübergabe an ihren Sohn Albert weiter auf dem Hof und im Haushalt mit. Nach dem Tode ihres Sohnes Albert im Jahre 1964 und der drei Jahre später folgenden Übergabe des Leitzmannshofes an einen Verwalter (der Hof war von 1967 bis 1979 verpachtet) bewohnte sie einige Räume im ersten Stockwerk des Wohnhauses.

Die Hobbies Bearbeiten

Martha Oelfke spielte gerne Skat und "Doppelkopf" und beherrschte auch weitere Kartenspiele. Sie beschäftigte sich oft mit Handarbeiten, so unter anderem mit Häkeln. So häkelte sie unter anderem Leibchen für ihre Enkelkinder. Martha Oelfke hielt, ebenso wie ihre Tochter Margreta ihre "Sammeltassen" mit barocken und anderen Mustern in Ehren.

Am 18. Oktober 1969 Bearbeiten

Martha Oelfke verstarb am 18. Oktober 1969 im Krankenhaus Walsrode. Bei ihrer Beerdigung säumte ein sehr großer Trauerzug den Weg zum Grab. Sie ist auf dem Friedhof in Fallingbostel begraben. Im Sommer 2008 wurde ihr Grabstein auf Anweisung der Friedhofsverwaltung (Absacken der Grabstätte) entfernt und nach Vierde auf den Leitzmannshof gebracht.

Bilder Bearbeiten

ElseMarquardtMail

um 1930
Marthas Schwester Else Marquardt mit Kind (eines ihrer eigenen?)

1931-Hochzeit02

1931
Martha bei ihrer Hochzeit mit Albert

1931-Hochzeitskladderadatsch01

1931
Marthas und Alberts Hochzeitskladderadatsch

Martha Oelfke mit einem ihrer Kinder

1935
Martha mit ihrem Sohn Herbert

Martha Oelfke mit Enkelkind

1956 oder 1957
Martha mit einem ihrer Enkelkinder (vermutlich Ursel)

Die Kothe-Mädchen Bearbeiten

Martha else

Geschwister: Martha Oelfke (links im Bild) und Else Marquardt.


Die Freundin Bearbeiten

Tante erna schnalke

Martha's beste Freundin: Erna aus Stellichte, hier mit ihrem Mann … Schnalke. Wer den Vornamen des Mannes weiß, schreibt diesen bitte hierhin.


Siehe auchBearbeiten



Ahnenleiste
Urgroßeltern
Hans Heinrich Kothe
Catharine Kothe, geb. Greve


Jürgen Heinrich Kronsnest
Anne Dorothea Kronsnest, geb. Wehmann
Casten Heinrich Grünhagen
Ilse Marie Grünhagen, geb. Wittenberg
Großeltern väterlicherseits
Heinrich C. Kothe
Katharina M. Kothe, geb. Cohrs
Großeltern mütterlicherseits
Carsten H. Kronsnest
Ilse Kronsnest, geb. Grünhagen
Eltern
Friedrich Hermann Kothe
Sophie Luise Dorethee Kothe
geb. Kronsnest
Martha Oelfke Kinder
Margreta Hasselhoff
Albert Oelfke
Herbert Oelfke
Großkinder
Ursel Röhrs
Irmtraut Ossowski
Hannelore Oelfke
Marlene Tutas
Herbert Oelfke
Monika Fornacon
Carola Oelfke
Regina Oelfke
Christine Abel
Hartmut Oelfke
Alexandra Siemering
Julia Oelfke
Urgroßkinder
Mike Ossowski
Jimi Oelfke
Meike Tutas
Malte Tutas
Elsbeth
Patrick Fornaçon
Anna Catherine Stünkel
Mirja Oelfke
Mona Oelfke
Nana Georgette Oelfke
Max Siemering


WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki