FANDOM


Anmerkung

Albert Oelfke, geboren am 18. März 1933, Erbe des Leitzmannshofes in Vierde hatte für seine Abschlussarbeit an der Landbauschule (Georgsanstalt) Ebsdorf im Jahre 1852 dieses Thema gewählt:

"Die Geschichte meines Heimatdorfes Vierde"

Sehr umfassend ist in dieser Dokumentation auch die Geschichte des Leitzmannshofes in Vierde dargestellt.

Der größte Teil dieser gut recherchierten Arbeit ist im Oelfke-Wiki wieder gegeben, unter anderem auf den Seiten Vierde und Leitzmannshof.

Albert Oelfke bezieht sich in seiner Arbeit auf diese Quellen:

  • Stuhlmacher, "Die Heidmark"
  • Stuhlmacher, "Der Kreis Fallingbostel"

Staatsarchiv Hannover

  • Urkunden des Klosters Walsrode
  • Sudendorf - Urkundenbuch
  • Celler Scharzregister von 1438
  • Aufkünfte der Vogtei Fallingbostel 1528
  • Einwohnerverzeichnis des Fürstentums Lüneburg 1563-1564
  • Viehschatzregister von 1589
  • Geldregister ab 1630
  • Viehschatzregister von 1656
  • Amtslagerbuch der Amtsvogtei Fallingbostel von 1667
  • Erbregister ab 1700
  • Hofakten des Leitzmannshofes
  • Gemeinde- und Schulakten
  • Kirchenbuch Fallingbostel

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki